Die aktuelle Ausgabe

Jungscharleiter Nr. 3/2019

Wüstenzeiten

Eben noch der Held. Ganz oben, stark, schlau, beliebt. Keine Angst gehabt vor riesigen Herausforderungen. Eine wunderschöne Prinzessin an der Seite. Seine Arbeit war immer wichtig für den Chef. Ganz wichtig! Und jetzt? Verfolgt, gehasst, gejagt. Warum? Sein Chef Saul, der König Israels, möchte ihn beseitigen. Die königliche Armee ist hinter ihm her. David flüchtet in die Wüste. Vom königlichen Prunk des Palastes plötzlich in der Öde gelandet. Ganz allein. Auf sich gestellt. Extreme Bedingungen, unfreiwillig und plötzlich, Entbehrungen, herausgerissen aus dem normalen Alltag. Plötzlich Wüstenzeit. Was nun?

In seiner Verzweiflung sucht David das Gespräch mit Gott: "Gott, du bist mein Gott, den ich suche. Es dürstet meine Seele nach dir, mein ganzer Mensch verlangt nach dir aus trockenem, dürrem Land, wo kein Wasser ist“ (Ps 63,2). David hat Durst nach Gott. Er sucht aktiv nach ihm. Nach Gott, der ihm immer geholfen hat als er noch ein Hirte war: Im Kampf gegen Wölfe und Bären und gegen den Riesen Goliath. David weiß aus Erfahrung: Gott ist der, der mir hilft. Und er wird ihm auch jetzt helfen. David hält an diesem Gott fest, ohne zu wissen, wie es ausgeht. Er weiß sich von Gott gehalten. „Meine Seele hängt an dir; deine rechte Hand hält mich“ (Ps 63,9).

Wüstenzeiten, keiner mag sie. Und doch gehören sie zum Leben. Wer die David-Geschichte weiterverfolgt, liest, dass sein Leben in der Wüste nicht so schnell vorbei war. Kein rasches Gotteseingreifen und alles war wieder gut. Aber er erlebt, dass Gott ihn nicht im Stich lässt. In seinem Vertrauen zu Gott ist David ein Vorbild für uns und zeigt, dass Gott seine Leute auch in der Wüste nicht im Stich lässt.

Gerade in der Wüste erleben Menschen in der Bibel, dass Gott für sie da ist. In diesem Heft findet ihr weitere Wüstengeschichten und bunte Ideen für die thematische Gestaltung eurer Gruppen. Viel Spaß bei der Umsetzung!

Mit herzlichen Grüßen vom Redaktionskreis

Antje Metzger

 

Fix & Fertig
Versöhnung in der Wüstenzeit   4
Esau und Jakob versöhnen sich
Claudia Englert
Mit Gott mutig voran ...   9
... oder in der vertrauten Wüste bleiben?
Caroline Roth
Unrecht bleibt Unrecht   15
Bei Gott lässt sich nichts vertuschen!
Simon Walz
Ein wüster Streit   20
Abraham und Lot suchen einen Kompromiss
Lena Niekler
Bausteine
Rudi und der mürrische Typ   24
Da ist der Wurm drin
Frank E.W. Ortmann
Auf die Wüstenrallye, fertig, los!   27
Wer hat die schnellsten Kamele?
Claudia Englert
Kamel-Safari   32
Eine Verkleidungsparty in der Wüste von Dubai
Tanja Ziegler
Wo ist der Passierschein?   37
Eine Aktion mit nachdenklischem Ausgang
Frank E.W. Ortmann
Sehen, wie die Zeit verrinnt   40
Sanduhren selbst bauen
Hans-Martin Kögler
Orientierung gesucht?   www
Bau deinen eigenen Leuchtturm
Caroline Roth
10.000 Ameisen und eine Kakerlake   www
Eine Geschichte zum Verrücktwerden
Frank E.W. Ortmann
Scheich Abdullah lädt ein   www
Ein Wüsten-Würfelspiel
Tanja Ziegler
Specials
Aus Äpfeln wird Saft   43
Die "Glühwürmchen" bei der Apfelernte
Tanja Ziegler
Fit für Kids
Umgang mit wilden Kindern   46
Gedanken und Tipps
Frank E.W. Ortmann
Fundsachen
Buchtipps und mehr   50

Hier gehts
zum aktuellen Heft

Anmelden: